Home DEUTSCH Ladendieb verliert sein Portemonnaie am Tatort: es ist ein 42-jähriger Kubaner

Ladendieb verliert sein Portemonnaie am Tatort: es ist ein 42-jähriger Kubaner


Am Montag, 19. Oktober 2020, nahm die Stadtpolizei Winterthur in Winterthur Töss einen Ladendieb fest, der nach seiner Flucht an den Tatort zurückkehrte; Grund: Er verlor dort sein Portemonnaie.

Kurz nach 20.00 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung, dass soeben ein Ladendieb aus einem Lebensmittelgeschäft in Töss geflüchtet sei. Die sofort ausgerückte Patrouille traf vor Ort auf den Filialleiter und eine Ladendetektivin. Wie die beiden zu Protokoll gaben, habe ein unbekannter Mann kurz zuvor mit Waren den Laden verlassen wollen und sei, nachdem ihn die Ladendetektivin angesprochen habe, geflüchtet.

Die Ladendetektivin und der Filialleiter versuchten, den Dieb zurückzuhalten, was jedoch misslang; nur das Deliktsgut im Wert von knapp über 50 Franken blieb zurück. Noch während der Tatbestandsaufnahme kehrte der Täter jedoch an den Tatort zurück – weil er dort offenbar sein Portemonnaie verloren hatte. Die Patrouille nahm den Mann fest und brachte ihn für weitere Abklärungen auf die Polizeiwache. Es stellte sich heraus, dass der Mann, ein 42-jähriger Kubaner, ohne gültigen Aufenthaltsstatus in der Schweiz weilt. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wird er der zuständigen Untersuchungsbehörde zugeführt.