Home DEUTSCH Zug konnte nicht rechtzeitig bremsen: 12 Verletzte im Bahnhof Luzern

Zug konnte nicht rechtzeitig bremsen: 12 Verletzte im Bahnhof Luzern

Am Luzerner Bahnhof ist heute Vormittag ein Zug heftig gegen einen Prellbock am Ende des Gleises gefahren.

Wie aus Luzern zu vernehmen ist, fuhr ein Zug gegen 10.00 Uhr zu schnell in den Bahnhof und prallte mit voller Wucht in einen Prellbock, dabei haben sich mehrere Reisende verletzt. Es handelt sich hierbei um den Interregio 70 von Zürich nach Luzern mit der Ankunftszeit um 9.49 Uhr in Luzern.

Aktuell sind diverse Rettungsteams im Einsatz und auch die Polizei ist vor Ort. Zur Zeit geht man von 12 verletzten Passagieren aus. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäusern gebracht. Der Lokführer selbst blieb unverletzt. 6 Ambulanzen sind vor Ort, welche die verletzten Personen medizinisch betreuen; dazu weitere Blaulichtorganisationen wie Polizei und Feuerwehr. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle ist aufgeboten, um die Unfallursache zu untersuchen.