Home DEUTSCH 18-jähriger nach dramatischem Unfall im Spital verstorben

18-jähriger nach dramatischem Unfall im Spital verstorben

54
0

In der Nacht auf Samstag kam ein Wagen bei der A1-Ausfahrt Baden-West von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Alle sechs Autoinsassen wurden verletzt, eine junge Frau schwer.

Der mit sechs Personen besetzte und von einer 19-jährigen Frau gelenkte Mercedes-Van war am Samstag, 21. Januar 2023, um 1.30 Uhr auf der A1 unterwegs. In Richtung Zürich fahrend kam der Wagen auf Höhe der Ausfahrt Baden-West rechts von der Fahrbahn ab und rammte im Gelände zwischen Fahrbahn und Ausfahrt die dortigen Betonelemente. Danach überschlug sich der Wagen und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Polizei und Rettungsdienst fanden eine Frau eingeklemmt und nicht ansprechbar im total demolierten Wagen vor. Die Feuerwehr befreite die Verletzte aus dem Wrack, worauf die Ambulanz die Reanimation einleitete. Der 18-Jähriger wurde danach in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Die übrigen drei Frauen und zwei Männer im Alter von 16, 19, 43, 52 und 53 Jahren kamen mit leichten Verletzungen davon. Ambulanzen brachten sie in umliegende Spitäler.

Die Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an.
Der 18-jährige Mann aus dem Kanton Sankt Gallen erlag am Samstagabend, 21. Januar 2023, im Kantonsspital Aarau seinen schweren Verletzungen. Diese hatte er am frühen Morgen bei einem Verkehrsunfall auf der A1 als Mitfahrer im Unfallwagen erlitten.

Previous articleIn mostra a Lugano quel contagio che è stato parte odiosa di noi
Next articleArbon (Kanton Aargau): Junglenker wird von Polizei gestoppt und flüchtet