Home DEUTSCH Winterthur (Kanton Zürich): Brand und Schäden nach Blitzeinschlägen

Winterthur (Kanton Zürich): Brand und Schäden nach Blitzeinschlägen

0

Am Freitag, den 24. Juni, kam es zu zwei Blitzeinschlägen in der Stadt Winterthur. Bei einem Haus in Winterthur-Wülflingen lösten sich dadurch mehrere Ziegel. Bei einem weiteren Einschlag in ein Gebäude in der Innenstadt kam es zu einem Mottbrand in der Dachisolation. Die Löscharbeiten gestalteten sich hier aufwändig. Verletzt wurde glücklicherweise in beiden Fällen niemand.

Kurz vor 13.00 Uhr ging die Meldung über einen Blitzeinschlag an der Holzlegistrasse ein. Sofort rückten Patrouillen der Stadtpolizei und die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur aus. Das betreffende Haus wurde kontrolliert und es konnte kein Brand festgestellt werden. Es lösten sich aber mehrere Firstziegel, was das Aufgebot eines Notfalldachdeckers nötig machte.

Um 13:30 Uhr traf die Meldung ein, dass bei einem Gebäude an der Turmhaldenstrasse ein Blitz ins Dach eingeschlagen habe. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur und der Stadtpolizei konnten im Dachgeschoss des Gebäudes einen Mottbrand unter der Dachisolation feststellen. Die Löscharbeiten gestalteten sich in der Folge aufwändig. Teile der Dachisolation mussten fachgerecht entfernt werden, um an die glimmende Isolation zu kommen. Das Dach wurde anschliessend durch eine Fachfirma provisorisch eingedeckt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Von Seiten Schutz & Intervention Winterthur standen insgesamt 28 Angehörige der Berufs- und der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort im Einsatz. In beiden Fällen wurde niemand verletzt.

Quelle: Stapo Winterthur

Previous articleBallwil (Kanton Luzern): 48-jähriger Mann seit Mittwoch vermisst
Next articleFilo di nota / Sconti benzina: l’Italia conferma, il Ticino si ferma