Home DEUTSCH Neulenker rast innerorts mit 107 Kilometer pro Stunde

Neulenker rast innerorts mit 107 Kilometer pro Stunde

37
0

In St.Gallen wurde am Freitag, den 13. Januar 2023, ein PW-Lenker innerorts mit 107 km/h anstatt erlaubter 50 km/h erfasst.

Vor knapp zwei Wochen, am Freitag, 13. Januar 2023, wurde ein Personenwagen kurz vor 22.30 Uhr von einer semistationären Geschwindigkeitsmessanlage an der Lukasstrasse mit 107 km/h erfasst.

Auf der Strasse gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die Geschwindigkeit von 103 km/h, die nach dem Sicherheitsabzug von 4 km/h noch bestand, gilt als Raserdelikt.

Der 18-jährige Lenker des Fahrzeugs, der einen Führerausweis auf Probe besass, wird nun für die schwere Widerhandlung im Strassenverkehr bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Das Gesetz sieht bei solchen Delikten eine Freiheitsstrafe sowie einen Führerausweisentzug für mindestens zwei Jahre vor.

Quelle der Meldung: Stapo SG

Previous articleWarenrückruf: Bestimmte Bike-Modelle wegen Sturz- und Unfallgefahr
Next articleStetten (Kanton Schaffhausen): Neulenker baut Unfall auf gesperrter Strasse