Home DEUTSCH Stadt Bern: Ruhiger Start des Zibelemärit 2019

Stadt Bern: Ruhiger Start des Zibelemärit 2019


Aus Sicht der Kantonspolizei Bern ist diesjährige Zibelemärit bisher ruhig verlaufen (Stand: 14.00 Uhr). Die Einsatzkräfte sind auch weiterhin in der Berner Innenstadt unterwegs.

Die Kantonspolizei Bern zieht im Zusammenhang mit dem Zibelemärit vom Montag, 25. November 2019 in Bern eine positive Zwischenbilanz (Stand: 14.00 Uhr). Aus sicherheits- und verkehrspolizeilicher Sicht waren kaum Interventionen nötig.

Am Vormittag wurden die Fusspatrouillen auf ein Kind aufmerksam gemacht, das seine Eltern aus den Augen verloren hatte. Nach kurzer Suche konnte der Junge aber wieder in die Obhut seiner Eltern übergeben werden.

144 Velos verstellt
Einiges an Arbeit fiel primär am Vormittag für die Mitarbeitenden des Verkehrsdienstes an. Im gesamten Marktgebiet mussten total 144 Velos verstellt werden. Auf den Carparkplätzen wurden 91 Reisecars und Kleinbusse, davon 31 Fahrzeuge aus dem Ausland, gezählt.

In der ersten Tageshälfte erteilten zudem Mitarbeitende der Prävention am Informationsstand der Kantonspolizei Bern auf dem Bärenplatz den Marktbesuchern Auskünfte zu Themen wie Trick- und Taschendiebstahl, Gewalt sowie Schulwegsicherung.

Die Kantonspolizei Bern ist noch bis zum Ende des Zibelemärits 2019 auf dem ganzen Marktgebiet mit Fusspatrouillen unterwegs.