Home DEUTSCH Günsberg (Kanton Solothurn): Brandausbruch in einem Rinderstall

Günsberg (Kanton Solothurn): Brandausbruch in einem Rinderstall

187
0

Im Rinderstall bei einem Landwirtschaftsbetrieb in Günsberg ist es am Mittwochmorgen, 10. April 2024, zu einem Brand gekommem. Alle sich im Stall befindlichen Tiere konnten rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich gebracht werden und blieben unverletzt. Ermittlungen zur Brandursache und zur Schadenhöhe sind derzeit im Gang.

Am Mittwoch, 10. April 2024, um 8.30 Uhr, wurde der Kantonspolizei Solothurn gemeldet, dass es beim Landwirtschaftsbetrieb «Untere Bangerten» in Günsberg brennt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte im Rinderstall, welcher etwas abseits des Hauptgebäudes steht, ein Feuer lokalisiert werden, welches in der Folge zu einer weit sichtbaren Rauchentwicklung führte.

Dank unverzüglichem Löscheinsatz durch Angehörige der Feuerwehren Günsberg, Flumenthal-Hubersdorf, Riedholz und Solothurn konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und schliesslich vollständig gelöscht werden. Nebst der Brandbekämpfung mussten rund 90 Tiere, mehrheitlich Kühe und Kälber, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Stall befunden haben, aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Die Brandursache steht nicht fest
Die Brandursache steht nicht fest (Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn)

Mit vereinten Kräften durch Angehörige der Feuerwehren, der Polizei und zu Hilfe eilenden Landwirten gelang es, sämtliche Tiere unverletzt aus dem Stall zu bringen und auf eine Weide zu treiben. Für Tiere, welche derzeit auf dem Betrieb nicht mehr eingestallt werden können, werden mit Unterstützung des Veterinärdienstes alternative Unterbringungsmöglichkeiten gesucht.

Angaben über die Schadenhöhe und die Brandursache sind derzeit nicht möglich. Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Solothurn haben entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Bei dem Brand entstand viel Rauch
Bei dem Brand entstand viel Rauch (Bildquelle: Kantonspolizei Solothurn)

Auf demselben Betrieb hat es bereits am 29. Dezember 2023 gebrannt

Bereits am 29. Dezember 2023 kam es auf demselben Landwirtschaftsbetrieb zu einem Brand, bei welchem das Ökonomiegebäude komplett zerstört wurde. Die Brandursache ist nach wie vor Gegenstand laufender Ermittlungen.