Home DEUTSCH Decathlon ruft einen Fahrrad-Kindersitz der Marke “B’Twin” zurück

Decathlon ruft einen Fahrrad-Kindersitz der Marke “B’Twin” zurück

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung ruft Decathlon den Fahrrad-Kindersitz «100 B’CLIP» der Marke «B’TWIN» zurück. Es gibt eine Verletzungs- und Unfallgefahr. Betroffene Kunden erhalten je nach Verfügbarkeit ein Ersatzprodukt oder den Kaufpreis rückerstattet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Bei den betroffenen Fahrrad-Kindersitzen kann es zu einem Bruch des Befestigungspunktes des Verschlusses für die Sitzgurte kommen. Dies ist für das Kind mit einer Verletzungs- bzw. Unfallgefahr verbunden.

Welche Produkte sind betroffen?

Betroffen sind die Fahrrad-Kindersitze «100 B’CLIP» der Marke «B’TWIN», die zwischen dem 1. Oktober 2018 und dem 20. November 2019 verkauft wurden und bei welchen der Befestigungspunkt an der Sitzschale vor dem Verschluss eine bläuliche/türkise Verfärbung aufweist (vgl. Bilder in beiliegendem Informationsschreiben von Decathlon).

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Konsumentinnen und Konsumenten, die einen Fahrrad-Kindersitz «100 B’CLIP» besitzen, sind gebeten, zu überprüfen, ob ihr Kindersitz die bläuliche/türkise Verfärbung aufweist und vom Sicherheitsproblem betroffen ist. Falls dies der Fall ist, sollen sie den Fahrrad-Kindersitz in eine Decathlon-Filiale zurückbringen. Dort erhalten Sie je nach Verfügbarkeit einen Ersatz-Fahrrad-Kindersitz oder den Kaufpreis rückerstattet.

Disclaimer: Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert.