Home DEUTSCH Algerischer Häftling mit italienischem Pass zündet seine Zelle an und verletzt sich...

Algerischer Häftling mit italienischem Pass zündet seine Zelle an und verletzt sich schwer

127
0

In der Stadt Schaffhausen kam es am Montagnachmittag, den 26. Februar zu einem Brand im kantonalen Gefängnis. Eine Person wurde schwer verletzt.

Um 14.45 Uhr am Montagnachmittag (26.02.2024) ging auf der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung über einen Brand im kantonalen Gefängnis Schaffhausen an der Beckenstube in der Stadt Schaffhausen ein.

In einer Zelle im Erdgeschoss des Gefängnisses war ein Brand ausgebrochen. Der 28-jährige Zelleninsasse wurde dabei schwer verletzt. Der Mann mit italienisch-algerischer Doppelbürgerschaft musste mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen werden. Weitere Personen mussten für Kontrolluntersuchungen mit Ambulanzfahrzeugen ins Spital überführt werden.

Ein Grossaufgebot der Feuerwehr der Stadt Schaffhausen, des Rettungsdienstes der Spitäler Schaffhausen und der Schaffhauser Polizei stand bei der Evakuierung des Gefängnisses im Einsatz. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Aktuell wird davon ausgegangen, dass der Schwerverletzte den Brand in seiner Gefängniszelle gelegt hatte.

Previous articleKanton Zürich: Arme Kaninchen im Wald bei Winkel ausgesetzt
Next articleTiro sportivo / Campionati svizzeri, due bronzi ticinesi alla pistola