Home DEUTSCH Vier Tote nach Familiendrama in Affoltern am Albis

Vier Tote nach Familiendrama in Affoltern am Albis

Vier Personen sind am Donnerstagabend, den 18. Juli am Wohnort in Affoltern am Albis (Kanton Zürich) tot aufgefunden worden. Es wird von drei Tötungsdelikten und einem Suizid ausgegangen.

Kurz nach 21.00 Uhr meldete eine Frau bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich, dass ihre Mitarbeiterin nicht zur Arbeit erschienen sei. Die ausgerückten Polizisten fanden in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses vier leblose Personen vor. Aufgrund des jetzigen Erkenntnisstandes dürfte der 53-jährige Ehemann erst seine 51-jährige Frau und die Kinder im Alter von sieben und neun Jahren und anschliessend sich selbst getötet haben. Alle vier Beteiligten sind schweizerischer Nationalität.

Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind noch unklar und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft I des Kantons Zürich, in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich, geführt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Affoltern am Albis, das Forensische Institut Zürich FOR und das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich im Einsatz.