Home DEUTSCH Kanton Luzern: Zwei Personen beim Schwimmen tödlich verunfallt

Kanton Luzern: Zwei Personen beim Schwimmen tödlich verunfallt

Gestern Morgen fand die Wasserpolizei im Bereich Alpenquai zwei Personen bäuchlings im Wasser treibend. Der Mann und die Frau wurden sofort aus dem Wasser geborgen und die entsprechenden Rettungsmassnahmen wurden eingeleitet. Beide verstarben trotz diesen Massnahmen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Am Freitag, den 5. Juli, kurz vor 11.00 Uhr, hat die Wasserpolizei Luzern im Bereich vom Alpenquai zwei Personen bäuchlings im Vierwaldstättersee treibend festgestellt. Die beiden Personen wurden durch die Polizisten sofort geborgen und an Land gebracht. Dort wurden, zusammen mit weiteren Personen, unter anderem einem First Responder, die entsprechenden Rettungsmassnahmen eingeleitet.

Diese wurden anschliessend durch die aufgebotenen Teams des Rettungsdienstes und dem Notarzt weitergeführt. Während die Frau noch vor Ort verstarb, wurde der Mann durch den Rettungsdienst 144 in kritischem Zustand ins Spital gefahren. Auch er verstarb kurze Zeit später.

Bei den Opfern handelt es sich um ein Ehepaar im Alter von 85 und 88 Jahren (Frau/Mann). Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Die Medienstelle ist heute Samstag bis 12.00 Uhr erreichbar.

Kapo LU, kanton luzern, schwimmen, verstorben, ertrunken, schweizer ehepaar, rettungsdienst, spital, luzern,