Home DEUTSCH Inderin und Peruanerin verhaftet, 100 Kilogramm Ekelfleisch gesichert

Inderin und Peruanerin verhaftet, 100 Kilogramm Ekelfleisch gesichert

Die Kantonspolizei Zürich hat am Freitagabend, den 26. April in Gastgewerbebetrieben in Winterthur Kontrollen durchgeführt. Zwei Personen sind festgenommen worden.

Während mehreren Stunden kontrollierten die Polizisten rund 200 Personen in 29 Lokalen/Etablissements. Wegen Widerhandlungen gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz (AIG) wurden eine 20-jährige Inderin sowie eine 48-jährige Peruanerin festgenommen und der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland zugeführt. Der Arbeitgeber sowie der Logisgeber werden zur Anzeige gebracht.

Aufgrund der Sicherstellung von rund 100 Kilogramm abgelaufenem Fleisch, wurde bei einem Restaurant am Montagvormittag (29.4.2019) eine Nachkontrolle mit dem Lebensmittelinspektorat der Stadt Winterthur durchgeführt. Verdorbene Lebensmittel und weitere festgestellte hygienische Mängel führten zur sofortigen Schliessung des Lokals.