Home DEUTSCH Aktivisten besetzen Pfingstweidpark für politische Aktion

Aktivisten besetzen Pfingstweidpark für politische Aktion

Gestern, besetzte eine grössere Anzahl Personen den Pfingstweidpark im Zürcher Kreis 5, um gegen die Asylgesetzrevision zu protestieren.

Mehrere Dutzend Personen besetzten um etwa 16.15 Uhr den Pfingstweidpark und versperrten die Zugänge. Umgehend rückten mehrere Patrouillen der Stadtpolizei Zürich aus und nahmen vor Ort Kontakt mit den Anwesenden auf. Gemäss einem an die Medien verschickten Informationsschreiben protestieren die Aktivistinnen und Aktivisten gegen die Asylgesetzrevision des vergangenen Monats März.

Nach einer polizeilichen Lagebeurteilung und nach Rücksprache mit der Sicherheitsvorsteherin wurde entschieden, den politisch motivierten Anlass bis Sonntag zu tolererieren. Als Voraussetzung für eine Durchführung fordert die Polizei Rücksichtnahme auf die Anwohnerschaft und dass das gesamte Areal in einem sauberen Zustand wieder verlassen wird. Die Stimmung auf dem Areal ist friedlich.

Für sanitäre Anlagen wird durch die Veranstaltenden gesorgt. Die Stadtpolizei wird den Verlauf der Veranstaltung beobachten, gegebenenfalls Massnahmen prüfen und bei Bedarf wieder aktiv kommunizieren.