Home DEUTSCH 18-jähriger Bmw-Lenker verliert Führerausweis nach Raserei

18-jähriger Bmw-Lenker verliert Führerausweis nach Raserei

23
0

Die Polizei erfasste in der Nacht auf Samstag in Aarau Rohr einen Neulenker, der innerorts mit 113 Stundenkilometer unterwegs war.

Die Stadtpolizei Aarau führte in der Nacht auf Samstag, 1. Oktober, auf der Hauptstrasse in Aarau Rohr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf dieser Innerortsstrecke gilt die Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometer. Kurz nach ein Uhr erfasste das Messgerät einen BMW mit 113 Kilometer pro Stunde.

Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz ergibt sich eine strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung von 57 km/h. Eine Patrouille der Kantonspolizei Aargau stoppte den Wagen, an dessen Steuer ein 18-jähriger Neulenker sass.

Da er mit der gemessenen Geschwindigkeit den sogenannten Raserartikel erfüllte, schaltete die Kantonspolizei sogleich die Staatsanwaltschaft ein. Diese eröffnete eine Untersuchung gegen den jungen Aargauer.

Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.

Previous articleTiro sportivo / Fucile a 50 metri, Alexia Tela la miglior giovane ticinese
Next articleSankt Gallen: Bewohner hält Rumäne nach Diebstahl fest