Home DEUTSCH Zermatt (Kanton Wallis): Hochwasser wegen Ausbruch einer Gletschertasche

Zermatt (Kanton Wallis): Hochwasser wegen Ausbruch einer Gletschertasche

Der Triftbach, welcher durch das Dorf von Zermatt fliesst, führt seit ca. 18.00 Uhr Hochwasser.
Grund dafür ist ein Ausbruch einer Gletschertasche. Dies ist ein unterirdischer See, welcher sich plötzlich und unkontrolliert entleert. Mit dem Wasser kommt viel Moränenmaterial, also Sand und Steine.
Der Triftbach ist einer der vielen Bäche, welche unter permanenter Beobachtung stehen und seit Jahren nicht mehr auffällig war. Auch wird das Wasser von diesem Bach in das Staubecken der Grande Dixence abgepumpt und später daraus Strom produziert.

Für die Bevölkerung besteht keine Gefahr und es gab keine Verletzten. Aus Sicherheitsgründen wurden jedoch die Brücken gesperrt und die umliegenden Restaurants geschlossen. Die Feuerwehr steht im Einsatz und wird durch lokale Bauunternehmer unterstützt. Der Einsatz von Baggern ist vorbeugend, damit die Brücken nicht durch Geschiebe blockiert werden.

Mit der Zeit nimmt die Wassermenge ab und die Situation beruhigt sich. Morgen werden sich die Schäden am Bachbett und den umliegenden Gebäuden zeigen. Die Aufräumarbeiten werden vom Zivilschutz unterstützt.

Einwohnergemeinde Zermatt