Home DEUTSCH Sankt Gallen: Beim Fahrstreifenwechsel zusammengestossen

Sankt Gallen: Beim Fahrstreifenwechsel zusammengestossen


Gestern, kurz nach 19.00 Uhr, sind auf der Autobahn A1 Richtung Zürich, kurz nach dem Anschlusswerk Kreuzbleiche zwei Autos zusammengestossen. Ein 55-jähriger Autofahrer wurde dabei verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Der 55-jährige Autofahrer fuhr auf der Autobahn A1 Richtung Zürich. Im Bereich des Anschlusswerks Kreuzbleiche beabsichtigte er vom mittleren Fahrstreifen auf den Normalstreifen zu wechseln (Photoquelle: KaPo Sankt Gallen). Dabei übersah er das Auto eines 33-jährigen Autofahrers, welches sich bereits auf dem Normalstreifen befand. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Autos. Dabei verlor der 55-Jährige die Kontrolle über sein Auto und es prallte gegen die Betonmauer am rechten Fahrbahnrand. Beim Aufprall verletzte sich der Autofahrer und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 35’000 Franken.