Home DEUTSCH Warenrückruf: “Palexia Lösung” zum Einnehmen, der Firma Grünenthal Pharma AG

Warenrückruf: “Palexia Lösung” zum Einnehmen, der Firma Grünenthal Pharma AG

In Absprache mit Swissmedic ruft Grünenthal Pharma AG alle Chargen mit Restlaufzeit der Arzneimittel «Palexia, 20mg/ml Lösung zum Einnehmen, 100ml» und «Palexia, 4mg/ml Lösung zum Einnehmen, 100ml» vorsorglich bis auf Patientenstufe zurück.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Im Rahmen von routinemässigen Stabilitätsuntersuchungen wurde eine mögliche mikrobielle Verunreinigung der oben erwähnten Chargen mit Burkholderia contaminans festgestellt.

Burkholderia contaminans kann aufgrund seines Potenzials zur Resistenzentwicklung insbesondere bei Patienten mit Immunschwäche zu schweren Infektionen bis hin zur Sepsis führen.

Welche Produkte sind betroffen?

Folgende Chargen sind betroffen (Chargen-Nummer/Verfalldatum):

Palexia, 20mg/ml Lösung zum Einnehmen, 100ml:

  • 01243I / 28.02.2022
  • 01520I / 28.02.2022
  • 00190N / 28.02.2022
  • 00189N / 28.02.2022
  • 00601N / 28.02.2022
  • 00800N / 28.02.2022
  • 01515N / 28.02.2022
  • 01514N / 28.02.2022
  • 00412P / 31.08.2023
  • 00965PA / 30.04.2024
  • 00964P / 30.04.2024
  • 01291P / 30.06.2024
  • 01415P / 30.06.2024
  • 00457R / 30.06.2024
  • 00458R / 30.06.2024
  • 00447R / 31.01.2025
  • 01102R / 31.01.2025
  • 01632R / 30.09.2025

Palexia, 4mg/ml Lösung zum Einnehmen, 100ml:

  • 00939P / 30.04.2024

Andere galenische Formen von Palexia (Palexia Filmtabletten) oder Palexia retard (Retardtabletten) sind von diesem Rückruf nicht betroffen und dürfen weiterhin gemäss Verschreibung des Arztes verwendet werden.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Konsumentinnen und Konsumenten, die mit «Palexia 20 mg/ml Lösung zum Einnehmen, 100ml» oder «Palexia 4 mg/ml Lösung zum Einnehmen, 100ml» der betroffenen Chargen behandelt werden, dürfen dieses nicht weiter einnehmen. Die betroffenen Packungen müssen dem Arzt/Ärztin oder in die Apotheke zurückgebracht werden. Für die Weiterführung der Therapie sollen sie Rücksprache mit ihrem Arzt/ihrer Ärztin nehmen.

Disclaimer: Die Rückrufe und Sicherheitsinformationen bestehen aus teilweise oder ganz übernommenen Pressemitteilungen der entsprechenden Unternehmen oder Institutionen und werden mit deren Einverständnis publiziert.