Home DEUTSCH Stein am Rhein (Kanton Schaffhausen): Passantin rettet Kleinkind aus parkiertem Auto

Stein am Rhein (Kanton Schaffhausen): Passantin rettet Kleinkind aus parkiertem Auto

Letzte Woche, am Mittwochnachmittag, den 5. Juni hat in Stein am Rhein (Kanton Schaffhausen), eine aufmerksame Passantin ein zweijähriges Kleinkind aus einem – bei sommerlichen Temperaturen an der Sonne – parkierten Auto gerettet. Wegen Missachtung der Sorgfaltspflicht werden die Eltern von der Schaffhauser Polizei verzeigt. Diese weist daraufhin, dass bei sommerlichen Temperaturen schon nach kurzer Zeit Kleinkindern der Hitzetod droht.

Um 15.50 Uhr am Mittwochnachmittag (05.06.2019) meldete eine aufmerksame Passantin der Schaffhauser Polizei, dass sie auf dem Parkplatz Hettler an der Hemishoferstrasse in Stein am Rhein in einem parkierten Auto ein weinendes Kleinkind bemerkt hätte. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen und der starken Sonneneinstrahlen habe sie das weinende Kleinkind aus dem unverschlossenen Auto genommen.

Einsatzkräfte der Stadt Polizei Stein am Rhein und der Schaffhauser Polizei trafen in der Folge beim parkierten Auto ein, nahmen sich dem Kleinkind an und versuchten – erfolglos – die Eltern des Kindes ausfindig zu machen. Um 16.28 Uhr kehrte die Mutter des Kleinkindes zum Auto zurück.

Die Schaffhauser Polizei verzeigte in der Folge die Eltern des Kleinkindes zuhanden der Staatsanwaltschaft Schaffhausen. Zudem weist sie daraufhin, dass bei sommerlichen

Die Schaffhauser Polizei verzeigte in der Folge die Eltern des Kleinkindes zuhanden der Staatsanwaltschaft Schaffhausen. Zudem weist sie daraufhin, dass bei sommerlichen raturen uTempenbeaufsichtigten Kleinkindern in parkierten Autos schon nach kurzer Zeit der Hitzetod droht.