Home DEUTSCH Schwerer Sturm in der Nacht: noch keine Entwarnung in Sicht

Schwerer Sturm in der Nacht: noch keine Entwarnung in Sicht

Die Übersichtskarte enthält eine Zusammenfassung aller Unwettergefahren bzw. aller Unwetterwarnungen sowie nützliche Wetterhinweise für die Schweiz. Auf der Karte erkennt man, an welchen Orten bzw. in welchen Gebieten in der Schweiz Unwetter wie Sturm/Orkan, Starkregen, Starkschneefall, Gewitter oder Glatteisregen bevorstehen. Zudem sieht man im Überblick, wo mit Extremtemperaturen oder Straßenglätte zu rechnen ist (Quelle: http://alarm.meteocentrale.ch/).

Bei den Unwetterwarnungen gibt es zwei Arten: Vorwarnungen und Akutwarnungen. Vorwarnungen werden bis zu 48 Stunden im voraus herausgegeben, wenn Unwetter in der Schweiz wahrscheinlich sind, sich aber noch Änderungen in der Intensität, Zugrichtung und/oder im zeitlichen Ablauf ergeben können. Bei Akutwarnungen gilt das Eintreffen der Naturgefahr als gesichert. Dabei wird zwischen drei Stufen unterschieden: Die orange Warnstufe steht für ein mäßig starkes Unwetter, die rote Warnstufe für ein starkes Unwetter und die violette, höchste Warnstufe für ein extrem starkes Unwetter. Die erfahrenen Profi-Meteorologen der Unwetterzentrale passen die Unwetterprognosen für die Schweiz laufend manuell an und stellen damit sicher, dass sie rund um die Uhr (24 Stunden pro Tag, 365 Tage im Jahr) zuverlässig und topaktuell sind.

Articolo precedenteMercedes-Fahrer brettert mit 174.9 Stundenkilometer durch 50er-Zone und baut Unfall
Articolo successivoCovid-19 in Ticino, ascesa confermata: 14 altri contagi ed un ricovero