Home DEUTSCH Wangen an der Aare (Kanton Bern): Schuss löst sich aus Dienstwaffe

Wangen an der Aare (Kanton Bern): Schuss löst sich aus Dienstwaffe

Am Freitagmittag hat sich im Rahmen eines interkantonalen Polizeikurses in Wangen an der Aare ein Schuss aus einer Dienstwaffe gelöst. Der Polizist, der einem ausserkantonalen Korps angehört, wurde leicht verletzt. Die Ursache wird untersucht.

Die Meldung, dass sich in Wangen an der Aare ein Schuss aus einer Dienstwaffe gelöst habe, ging bei der Kantonspolizei Bern am Freitag, 28. Juni, kurz nach 12.15 Uhr, ein. Gemäss aktuellen Erkenntnissen befanden sich die Teilnehmer eines polizeiinternen Kurses während der Mittagspause in den Räumlichkeiten eines Mehrzweckgebäudes an der Weihergasse, als sich aus noch zu klärenden Gründen ein Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizisten löste und diesen im Bereich des Beins traf.

Der Polizist, Angehöriger eines ausserkantonalen Polizeikorps, erlitt durch den Streifschuss leichte Verletzungen. Er wurde zunächst vor Ort betreut und anschliessend mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Sieben weitere Personen wurden wegen Verdachts auf ein Knalltrauma zur Kontrolle ebenfalls ins Spital gebracht. Zivilpersonen waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

Ermittlungen zur Klärung der Ursache wurden aufgenommen.