Home DEUTSCH Polizei löst illegale Pokerrunde in Winterthur auf: Türke und Iraker angezeigt

Polizei löst illegale Pokerrunde in Winterthur auf: Türke und Iraker angezeigt

0

Die Kantonspolizei Zürich hat in der Nacht von Freitag auf Samstag in Winterthur (Kanton Zürich) diverse Gastronomiebetriebe kontrolliert.

Zusammen mit einer Funktionärin der interkantonalen Geldspielaufsicht (Gespa) wurden insgesamt zehn Betriebe, deren Betreiber und Gäste entsprechenden Kontrollen unterzogen.

Drei Personen waren polizeilich gesucht wegen Zustellungen amtlicher oder gerichtlicher Dokumente und Verfügungen. Eine weitere Person musste wegen nicht bezahlter Bussen verhaftet werden.

Ein 32 Jahre alter Iraker konnte sich nicht ordnungsgemäss ausweisen, so dass seine Überprüfung in einer Polizeistation erfolgen musste. Im Anschluss wurde der Mann aus dem Polizeigewahrsam wieder entlassen.

In einem Lokal trafen die Polizisten acht Personen bei einem illegalen Pokerturnier an. Der Organisator, ein 50 Jahre alter Türke, wurde entsprechend angezeigt.

Diverse kleinere Verstösse der einzelnen Gastronomiebetreiber wurden direkt vor Ort mittels Ordnungsbussen erledigt.

Previous articleGegenstände aus Auto gestohlen: Algerier verhaftet
Next articleIn 600 sulla pubblica via per dire «no» al potenziamento della A2