Home DEUTSCH Marokkaner ohne gültigen Aufenthaltstitel ersticht Polizisten in Mailand und verletzt ihn schwer

Marokkaner ohne gültigen Aufenthaltstitel ersticht Polizisten in Mailand und verletzt ihn schwer

131
0

Der 35-jährige Vizeinspektor Christian Di Martino, der am Bahnhof Lambrate in Mailand von einem 37-jährigen Mann dreimal in den Rücken gestochen wurde, befindet sich in sehr kritischem Zustand im Krankenhaus Niguarda in Mailand.
Die chirurgische Operation, der der 35-jährige Mann unterzogen wurde, ist abgeschlossen: Er wurde dreimal von dem außereuropäischen, illegalen Mann getroffen, der bereits wegen Beamtenbeleidigung, Straftaten gegen Personen und Eigentum bekannt ist, mit einem 25 Zentimeter langen Messer und mit Alarmstufe Rot ins Krankenhaus Niguarda gebracht. Er wurde in die Intensivstation mit ungewisser Prognose verlegt und befindet sich weiterhin in sehr kritischem Zustand. Staatspräsident Sergio Mattarella informierte sich im Senat zusammen mit Minister Matteo Piantedosi über den Gesundheitszustand des Polizeibeamten selbst. “Ich verfolge mit Besorgnis alle Entwicklungen im Zusammenhang mit dem gestrigen nächtlichen Angriff am Bahnhof Lambrate in Mailand, bei dem ein Polizist mehrmals von einem kriminellen geaußereuropäischen Bürger mit Steinen auf Züge und Menschen niedergestochen wurde. Mein Mitgefühl gilt dem verletzten Beamten, seiner Familie und den Kollegen der Polizei.” Das sagt Giorgia Meloni in den sozialen Medien.