Home DEUTSCH Flums (Kanton Sankt Gallen): 30 tote Schafe in Stall

Flums (Kanton Sankt Gallen): 30 tote Schafe in Stall

314
0

Am Montagmorgen sind der Wildhüter und die Kantonspolizei zu einem Landwirtschaftsbetrieb an der Gruppastrasse gerufen worden.

In einem Stall wurden rund 30 tote Schafe aufgefunden. Die genauen Hintergründe, die zum Tot der Tiere geführt haben, werden abgeklärt. Die Wildhut kann die Beteiligung eines Wolfes ausschliessen.

Der Besitzer der Schafe meldete sich am Montagmorgen beim Wildhüter und meldete rund 30 tote Schafe in seinem Stall. Wie sich herausstellte, dürfte eine Panik unter den Tieren dazu geführt haben, dass sich diese gegenseitig zu Tode trampelten und im Gedränge erstickten.

Verletzungen durch ein anderes Tier können ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. Die Wildhut kann aufgrund der vorgefundenen Spuren jedoch die Beteiligung eines Wolfes ausschliessen.

Die Kantonspolizei Sankt Gallen untersucht in Zusammenarbeit mit der Wildhut und unter der Leitung der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen den Vorfall und dessen Hintergründe.