Home DEUTSCH Bundesrat Guy Parmelin auf Wirtschafts- und Wissenschaftsmission in Indien

Bundesrat Guy Parmelin auf Wirtschafts- und Wissenschaftsmission in Indien

30
0

Bundesrat Guy Parmelin besucht am 3. und 4. Oktober 2022 Mumbai und Delhi und trifft dort Vertreter der indischen Regierung und Akteure aus Wirtschaft und Bildung. Begleitet wird er von einer bedeutenden Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation. Der Besuch dient dazu, die Wirtschaftsbeziehungen zu vertiefen und die Zusammenarbeit der Schweiz mit Indien im Wirtschafts- und Wissenschaftsbereich zu bekräftigen (Photoquelle: googlemaps)

In Delhi wird Bundesrat Guy Parmelin bei Handels- und Industrieminister Piyush Goyal die Fortsetzung der Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen und ein neues Investitionsschutzabkommen ISA anregen. Ein ISA würde dem Schweizer Privatsektor einen soliden rechtlichen Rahmen gewährleisten. Bei einem Runden Tisch der Wirtschaft, an dem auch Minister Piyush Goyal teilnehmen wird, werden Schweizer Unternehmen unter anderem aufzeigen, welchen Herausforderungen sie in Indien begegnen und welche Chancen das Land bietet. In Begleitung der Wissenschaftsdelegation wird Bundesrat Parmelin auch den Sekretär des Ministeriums für Wissenschaft und Technologie Srivari Chandrasekhar treffen. Gemeinsam werden sie die Sitzung des Gemischten wissenschaftlichen Ausschusses Schweiz-Indien eröffnen und so insbesondere die Zusammenarbeit im Bereich Bildung mit Indien stärken.

Bei ihrem Besuch in Mumbai werden sich Bundesrat Guy Parmelin und die Wirtschaftsdelegation – bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern von Schweizer Unternehmen – mit grossen indischen und in Indien tätigen Schweizer Unternehmen austauschen. Ausserdem werden sie an einer Diskussion über die Möglichkeiten im Infrastrukturbereich teilnehmen.

Mit 1,4 Milliarden Einwohnerinnen und Einwohnern, hohen Kompetenzen auf dem Gebiet der Spitzentechnologien und einer grossen Nachfrage im Bereich Infrastruktur, bietet der indische Markt ein grosses Potenzial für wirtschaftliche und wissenschaftliche Akteure der Schweiz. Indien ist einerseits ein Markt für die Handelsentwicklung, aber auch ein Standort für die Produktion und Beschaffung von Komponenten. Mit einem bilateralen Handelsvolumen von 30,8 Milliarden Franken im Jahr 2021 ist Indien nach China der zweitwichtigste Handelspartner der Schweiz in Asien. Ferner ist die Schweiz auch ein wichtiger Investor in Indien. Über 300 Schweizer Unternehmen verfügen über eine Niederlassung im Land und hatten dort per Ende 2020 5,9 Milliarden Franken investie

Previous articleBilanz des Starkregens in der Schweiz
Next articleJagd- und Schutzgesetz: praxisnahe und breit abgestützte Lösung existiert