Home DEUTSCH Brutale Attacke von Jugendbande aus Asylzentrum: zwei Algerier verletzt, drei Afghane verhaftet

Brutale Attacke von Jugendbande aus Asylzentrum: zwei Algerier verletzt, drei Afghane verhaftet

31
0

Am Montagabend, 3. Oktober 2022, wurden bei einer tätlichen Auseinandersetzung im Kreis 5 zwei Männer mittelschwer verletzt. Drei mutmasslich an der Tat Beteiligte wurden festgenommen.

Um etwa 19.45 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung über eine Auseinandersetzung von mehreren Personen direkt beim Bundesasylzentrum an der Duttweilerstrasse ein. Vor Ort trafen die Polizisten auf zwei verletzte Männer, einer davon mit Stichverletzungen.

Die beiden Männer aus Algerien, im Alter von 16 und 18 Jahren, mussten mit der Sanität von Schutz & Rettung Zürich ins Spital gebracht werden. Die Stadtpolizei Zürich verhaftete in diesem Zusammenhang drei mutmasslich an der Tat beteiligte Person, alles afghanische Staatsangehörige, im Alter von 16 und 17 Jahren.

Die genauen Hintergründe des Vorfalls werden nun durch die Jugendanwaltschaft Zürich-Stadt sowie Ermittler der Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Zur Spurensicherung wurden Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich beigezogen.

Previous articleTunesischer Häftling flüchtet am Bahnhof aus Gefangenentransport
Next articleOberönz (Kanton Bern): Zwei Hunde aus brennendem Haus gerettet