Home DEUTSCH Aldi-Suisse: Kinder-Rückentrage wegen Unfall- und Verletzungsgefahr zurückgerufen

Aldi-Suisse: Kinder-Rückentrage wegen Unfall- und Verletzungsgefahr zurückgerufen

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft ALDI SUISSE die Kinder-Rückentrage «HIKING CARRIER» wegen Unfall- und Verletzungsgefahr zurück. Betroffene Kunden erhalten den Kaufpreis rückerstattet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine Kunststoffscheibe der Tragekonstruktion bricht, wodurch sich die Befestigung der Schultergurte lösen kann. Dies ist mit einer Unfall- und Verletzungsgefahr verbunden.

Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen ist die Kinder-Rückentrage «HIKING CARRIER» mit der Artikelnummer 804707. Das Produkt war ab dem 29. April 2021 in allen Filialen von ALDI SUISSE erhältlich.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Konsumentinnen und Konsumenten, die eine «HIKING CARRIER» Kinder-Rückentrage besitzen, werden aufgefordert, diese nicht weiter zu verwenden. Das Produkt kann in allen ALDI SUISSE-Filialen zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen die betroffenen Kunden auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Articolo precedentePoschiavo, ristrutturazione in vista per il laboratorio protetto
Articolo successivoGefälschte Kopfhörer, Parfums und Messersets: drei Rumänen verhaftet