Home DEUTSCH 19-jähriger Motorradfahrer bei Selbstunfall tödlich verletzt

19-jähriger Motorradfahrer bei Selbstunfall tödlich verletzt

Am Samstag ist in Sils im Domleschg (Kanton Graubünden) auf der Hauptstrasse ein Motorradfahrer gestürzt und mit einer Leitplanke kollidiert. Er erlag am Unfallort seinen schweren Verletzungen.Der 19-jährige Lernfahrer fuhr am Samstag um 13.00 Uhr mit einem Motorrad von Tiefencastel auf der Schinstrasse H417a in Richtung Thusis. In einer Linkskurve bei der Örtlichkeit Caseler Tobel stürzte er und kollidierte mit der rechtsseitigen Leitplanke. Er blieb mit schweren Verletzungen auf der Fahrbahn liegen. Ein Ambulanzteam des Spitals Thusis sowie die Rega betreuten ihn notfallmedizinisch. Der 19-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen noch vor Ort. Das total beschädigte Motorrad wurde aufgeladen und abtransportiert. Die Unfallstelle war während drei Stunden nicht passierbar. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Graubünden die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.