Home DEUTSCH Winterthur (Kanton Zürich): Polizei nach Fussball-Cupspiel angegriffen

Winterthur (Kanton Zürich): Polizei nach Fussball-Cupspiel angegriffen


Der Aufmarsch der Fans verlief dank einer konsequenten Fantrennung durch die Polizei friedlich und problemlos. Nach dem Match griffen die teilweise vermummten Fans des unterlegenen FC St. Gallen aber die Polizeikräfte mit Wurfgegenständen an. Diese mussten mehrmals Gummischrot einsetzen, um die Situation zu beruhigen. Einzelne Fans beschädigten ausserdem mindestens ein Auto und mehrere Velos. Kurz nach 23.00 Uhr entspannte sich die Situation und die Gast-Fans reisten mit einem Extrazug ab (Phoquelle: StaPo Winterthur).

Gemäss bisherigen Erkenntnissen verletzte sich im Rahmen des Polizeieinsatzes eine Frau leicht. Es handelte sich um einen gemeinsamen Einsatz der Stadtpolizei Winterthur, der Kantonspolizei Zürich und der Transportpolizei der SBB.