Home DEUTSCH Stadt Zürich: Diensthund Ike findet mutmasslichen Einbrecher

Stadt Zürich: Diensthund Ike findet mutmasslichen Einbrecher

Am Samstag, den 12. Dezember, konnte die Stadtpolizei Zürich dank der feinen Nase von Diensthund Ike im Stadtkreis 7 einen mutmasslichen Einbrecher verhaften und des Deliktsgut sicherstellen.

Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 1.00 Uhr meldete die Bewohnerin eines Hauses in Zürich-Witikon, dass sie vor einigen Minuten einen Einbrecher überrascht habe.

Dieser sei mit einer Schmuckschatulle geflüchtet. Zu den ausgerückten Patrouillen der Stadtpolizei gehörte auch Diensthund Ike. Dieser nahm vor dem Haus eine Spur auf und führte die Polizisten in ein mehrere hundert Meter entferntes Waldstück. Dort kam ihnen ein Mann entgegen, der sich verdächtig verhielt und deshalb angehalten und kontrolliert wurde. Der 44-jährige Mann hatte Schmuckstücke auf sich, die von diesem Einbruch stammten. Er wurde umgehend verhaftet. Da aber nicht das ganze Deliktsgut zum Vorschein kam, wurde Diensthund Ike zur Suche angesetzt. Kurze Zeit später fand er unter Schnee und Ästen vergraben die entwendete Schatulle mit den leeren Schmuckschachteln.

Der mutmassliche Einbrecher wurde festgenommen und der Staatsanwaltschaft zugeführt. Es wird nun auch geklärt, ob er für weitere Delikte verantwortlich ist.