Home DEUTSCH Situationsbericht zur epidemiologischen Lage in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein Stand

Situationsbericht zur epidemiologischen Lage in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein Stand

Die Anzahl Erkrankungsfälle von COVID-19 nimmt in der Schweiz zu. Ein erster Fall trat auch im Fürstentum Liechtenstein auf. Aktueller Stand sind 332 positiv getestete Fälle in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Davon sind 281 Fälle bestätigt und bei 51 Fällen liegt ein erstes positives Resultat vor, Bestätigung ausstehend. Bisher trat ein durch COVID-19 verursachter Todesfall in der Schweiz auf. Zeitlicher Verlauf In der folgenden Grafik finden Sie eine epidemische Kurve mit den Fallzahlen für die positiv getesteten Fälle. Die Zahlen für das heutige Datum beziehen sich auf Meldungen, die bis heute früh am BAG eingetroffen sind. Daher können die Daten in diesem Bericht von den Fallzahlen, die in den Kantonen kommuniziert werden, abweichen. Abbildung 1:

Bild 1 (Photoquelle: BAG)

Fallzahlen seit Einführung der Meldepflicht für COVID-19 in der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein 2/3 Alters- und Geschlechtsverteilung Die Altersspanne für die bisher positiv getesteten Fälle beträgt 0 bis 89 Jahre, im Median 46 Jahre, das heisst 50% der Fälle waren jünger, 50% älter als 46 Jahre. 54% der Fälle waren Männer, 46% Frauen. In der folgenden Grafik sehen Sie die Altersverteilung nach Geschlecht. Abbildung 2:

Bild 2 (Photoquelle BAG)

Alters- und Geschlechtsverteilung der Anzahl COVID-19 Fälle seit Einführung der Meldepflicht in der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein Kantonale Verteilung Aus 20 der 26 Kantone der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein wurden bis jetzt Fälle gemeldet. Zu den kantonalen Fällen zählen auch einzelne Fälle ohne ständigen Wohnsitz in den jeweiligen Kantonen. Im Folgenden sehen Sie eine Karte der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Sie zeigt die Verteilung der Anzahl Fälle nach Kanton: