Home DEUTSCH Kantonspolizei Zürich: Neue Polizeiuniform wird ausgeliefert

Kantonspolizei Zürich: Neue Polizeiuniform wird ausgeliefert

Rund 3000 Mitarbeitende der Kantonspolizei Zürich werden in den nächsten Wochen mit mehr als 52’000 neuen Uniformstücken (Photoquelle: KaPo Zürich) ausgerüstet. Bewältigt wird die logistische Herausforderung in enger Zusammenarbeit mit dem Zeughaus Zürich des Amts für Militär und Zivilschutz, das als idealer Partner mit Infrastruktur, Personal und Fachwissen für das Grossprojekt gewonnen werden konnte und ebenfalls Teil der kantonalen Sicherheitsdirektion ist.

Bis Anfang Oktober lieferten die vier Schweizer Anbieter die Uniformstücke auf über 200 Paletten ins “Alte Zeughaus Winterthur”. Daraus werden für sämtliche Uniformbezüger individuelle Pakete konfektioniert und für die Auslieferung vorbereitet. Verteilt werden die Pakete bis Anfang Dezember direkt an die Arbeitsplätze der Empfänger. Die Polizistinnen und Polizisten, Sicherheitsassistentinnen und Sicherheitsassistenten sowie die Sicherheitsbeauftragten am Flughafen erhalten je nach Bedarf abgestimmte Uniformteile. Dazu können zum Beispiel Softshell-, Thermo- und Regenjacken mit passenden Hosen oder auch Polo-Shirts und Hemden zählen. Die detaillierte Planung zur Verwertung der alten Uniform wurde noch nicht abgeschlossen.

Das bislang grösste Beschaffungsprojekt innerhalb der Schweizer Polizeilandschaft wurde Ende März 2019 abgeschlossen. Erarbeitet wurde die Arbeitsuniform unter der Co-Projektleitung der Kantonspolizeien Zürich und Bern zusammen mit zwölf kantonalen Polizeikorps, mehreren Stadtpolizeien und der SBB-Transportpolizei. Die Kantonspolizei Zürich beschafft die neue Uniform für rund 3,2 Millionen Franken, die bereits im Dezember 2017 durch den Regierungsrat bewilligt wurden (siehe Link zur Medienmitteilung des Regierungsrats unten). Mit dem gemeinsamen Beschaffungsvorhaben werden künftige Beschaffungskosten reduziert und die logistische Bewirtschaftung optimiert. Die ausführliche Medienmitteilung vom 07.05.2019 zum Grossprojekt ist über einen Link unten abrufbar.