Home DEUTSCH Teenager-Bande ohne Schutzmaske manipuliert letzte Busfahrt ins Maggiatal

Teenager-Bande ohne Schutzmaske manipuliert letzte Busfahrt ins Maggiatal

Leider ist die Busfahrt ins Maggiatal insbesondere die letzte Fahrt nach Mitternacht einen Alptraum für die meisten Gäste. Gestern Abend wurde die ganze Fahrt von einer Jugendbande welche besoffen und bis kurz vor dem Eintritt an der Bushaltestelle am haschen waren, manipuliert. Die meisten von Ihnen trugen keinen Mundschutz. Die Buschauffeure können nichts dafür und da sind wir uns einig, die Sicherheitsangestellten auch nicht. Sie sind leider Machtlos (Photoquelle: Symbolbild). Die ganze Fahrt wurde mit lautem Geschrei, hoher Musik und Gelächter begleitet. Es waren natürlich auch normale Gäste auf dem Fahrzeug und einige Touristen, nicht nur Jugendliche mit schlechter Kinderstube. Die ganze Fahrt verlief unter ständiger Provokation dieser Gruppierung und der arme Sicherheitsangestellte musste sich den ganze Weg den Satz hören: “Securino facci un pomxxxino”… Tja das heisst etwa “Securitasangestellter kannst du mir einen blasen”… Die Frage ist was sagen die Eltern dazu? Wo sind diese? Ist es aktzeptabel dass die Jungmannschaft noch so spät am Abend nach Hause geht und alle Fahrgäste mit lauter Musik, Gelächter und Obszönitäten stört? Wir denken nein. (Audio und Video im Besitze der Redaktion)