Home DEUTSCH Grabserberg (Kanton Sankt Gallen): Mann stürzt 240 Meter tief in den Tod

Grabserberg (Kanton Sankt Gallen): Mann stürzt 240 Meter tief in den Tod

136
0

Am Sonntag (25.02.2024), kurz vor 10.50 Uhr, kam es im Gebiet des Klein Fulfirst zu einem tödlichen Skitourenunfall. Ein 61-jähriger Schweizer geriet während dem Aufstieg auf den Klein Fulfirst ins Rutschen und stürzte anschliessend rund 240 Meter über die nördliche Felswand ab. Dabei wurde er tödlich verletzt.

Der 61-jährige Mann bestieg gemeinsam mit drei Begleitpersonen vom Berggasthaus Malbun den Grat in Richtung Klein-Fulfirst. Ungefähr 40 Meter unterhalb des Gipfels geriet der 61-Jährige ins Rutschen. Er konnte sich nicht mehr selbst stoppen, rutschte weiter und stürzte anschliessend rund 240 Meter über die nördliche Felswand ab. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Schweizers feststellen.

Er wurde durch die Rega mit einem Rettungsspezialisten Helikopter der Alpinen Rettung Ostschweiz geborgen. Weiter im Einsatz standen mehrere Patrouillen und die Alpine Einsatzgruppe der Kantonspolizei St.Gallen sowie der Polizeihelikopter mit fliegendem Einsatzleiter.

Previous articleSfonda la frontiera a Chiasso e fugge sulla A2: “Mister X” bloccato a Bellinzona
Next articleKanton Zürich: Arme Kaninchen im Wald bei Winkel ausgesetzt