Home DEUTSCH e + h Services AG ruft eine Atemschutzmaske “record” wegen ungenügender Schutzwirkung...

e + h Services AG ruft eine Atemschutzmaske “record” wegen ungenügender Schutzwirkung zurück

Die e + h Services AG ruft eine Atemschutzmaske mit Bezeichnung “KN95” zurück. Bei einer Marktkontrolle im Rahmen des Produktesicherheitsgesetzes stellte die Suva fest, dass vom Produkt wegen ungenügender Schutzwirkung eine Gesundheitsgefährdung ausgeht. Kunden können die betroffenen Masken gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

Aufgrund einer ungenügenden und falsch deklarierten Schutzwirkung besteht für die Verwenderinnen und Verwender das Risiko, gegen irreversible Gesundheitsschäden ungenügend geschützt zu sein.

Welche Produkte sind betroffen?

Vom Produktrückruf betroffen ist die Atemschutzmaske mit Bezeichnung «KN95» und Artikelnummer 2581098: vgl. das beiliegende Bild des betroffenen Produkts. Die betroffenen Masken wurden im Eisenwarenfachhandel verkauft.

Andere Atemschutzmasken mit Bezeichnung «KN95» sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun?

Betroffene Kunden sind gebeten, die betroffenen Atemschutzmasken nicht mehr zu verwenden. Sie können am Verkaufsort gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.