Home DEUTSCH Bubikon (Kanton Zürich): Fussgänger auf den Streifen tödlich verletzt

Bubikon (Kanton Zürich): Fussgänger auf den Streifen tödlich verletzt

308
0

Bei einer Kollision mit einem Personenwagen hat sich am Samstagabend, den 28. Januar in Bubikon (Photoquelle: KaPo Zürich) ein Fussgänger so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle gestorben ist.

Kurz nach 18.30 Uhr ging bei der Verkehrsleitzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass ein Fussgänger von einem Personenwagen frontal erfasst und mehrere Meter weggeschleudert worden sei.

Die sofort ausgerückten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 85-jährigen Mannes feststellen. Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhr eine 46-jährige Frau mit ihrem Auto von Bubikon herkommend Richtung Wolfhausen. Bei der Bushaltestelle Wihalde kam es zur Kollision mit dem Fussgänger, welcher die Strasse auf dem Fussgängerstreifen überquerte. Wegen des Unfalls musste die Bubikerstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden; die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Gemeinsam mit der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Bubikon, das Forensische Institut Zürich FOR, die Staatsanwaltschaft See/Oberland, ein Rettungswagen und ein Notarzt sowie das Careteam von Regio 144 im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werde gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Hinwil, Telefon 058 648 65 90, in Verdingung zu setzen.