Home DEUTSCH Coronavirus: Am Montag öffnen 15 weitere Grenzübergänge

Coronavirus: Am Montag öffnen 15 weitere Grenzübergänge

Am 11. Mai 2020 werden 15 Grenzübergänge wieder für den Verkehr freigegeben. Diese Massnahme ergänzt die Öffnung von vier Grenzübergängen, die bereits diese Woche erfolgte.

Mit der schrittweisen Lockerung der Einreise- und Zulassungsbeschränkungen und den wirtschaftlichen Öffnungsetappen erwartet die Eidgenössische Zollverwaltung eine weitere Erhöhung des Grenzverkehrs. Um einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss sicherzustellen öffnet die EZV weitere Grenzübergänge in den Kantonen Graubünden, Tessin und Solothurn sowie in der Westschweiz. Gleichzeitig werden die Öffnungszeiten bereits geöffneter Grenzübergänge verlängert. Dieser Entscheid erfolgt in enger Abstimmung mit den in- und ausländischen Partnerbehörden. Die risikobasierten Kontrollen an der Grenze werden weitergeführt.

Eine Liste mit den geöffneten Grenzübergängen ist auf der Webseite der EZV publiziert (www.ezv.admin.ch). Die aktuellen Einreise- und Zulassungsbeschränkungen sind auf der Webseite des Staatssekretariats für Migration ersichtlich (www.sem.admin.ch). Reisenden wird ausserdem empfohlen, sich über die aktuellen Bestimmungen der jeweiligen Nachbarländer zu informieren.

Übersicht über die zusätzlich geöffneten Grenzübergänge ab Montag, 11. Mai 2020 Genf

Certoux, Chancy I, Croix-de-Rozon: Einreise in die Schweiz 06:00-09:00, Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage
Landecy: Einreise in die Schweiz 06:00-09:00, Ausreise nach Frankreich 17:00-19:00; Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage
Graubünden

Spiess: zu/nach Samnaun geöffnet 08:00-11:00, Montag bis Freitag
Jura

Fahy: Einreise in die Schweiz 05:00-08:00, Ausreise nach Frankreich 16:00-19:00, Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage
Neuenburg

Biaufond: Einreise in die Schweiz 05:00-08:00, Ausreise nach Frankreich 16:00-20:00; Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage
Solothurn

Flüh: geöffnet 05.00-20.00h, Montag bis Sonntag