Home DEUTSCH Ab Morgen: Italiens Lockdown, der nicht so heißen soll

Ab Morgen: Italiens Lockdown, der nicht so heißen soll

Mit rund 20.000 Neuinfektionen verzeichnete Italien am Samstag einen neuen Höchststand. Unter anderem eine Sperrstunde für Bars und Restaurants soll die Zahlen senken. Im Kampf gegen rasant steigende Infektionszahlen schränkt Italien das öffentliche Leben weiter ein. Ab 18.00 Uhr müssen alle Bars, Restaurants und Eisdielen schließen. Ausgenommen sind nur gewisse Angebote – wie etwa an Autobahnen oder Flughäfen. Bis zuletzt hatten sich offenbar die Regionen heftig dagegen gewehrt, sie wollten spezifische Regelungen haben.

In den Lokalen dürfen künftig nur noch vier Personen an einem Tisch sitzen, außer sie leben zusammen. Auch alle Theater, Kinos, Fitnessstudios und Schwimmbäder müssen schließen.