Home DEUTSCH Toter fährt sechs Stunden in Tram durch Zürich

Toter fährt sechs Stunden in Tram durch Zürich

Ein Schweizer erleidet aus dem Nichts einen Herzstillstand. Leise sackt er in sich zusammen. Niemand bemerkt es. Stundenlang fährt er unbemerkt mit einer Straßenbahn durch die Gegend.

Anfang der Woche ist in Zürich ein 64-jähriger Mann während der Fahrt in einer Tram gestorben – aufgefallen ist das jedoch erst nach sechs Stunden Fahrt. Offenbar habe er einen Herzstillstand erlitten.

Articolo precedenteRadioattività in Ticino, un “SuperPuma” per misurarla dall’alto
Articolo successivo“Appaltopoli” moesana, sfondamento in Ticino: indagate due imprese