Home DEUTSCH Thun (Kanton Bern): Polizei nach Fußballspiel mit Steinen beworfen

Thun (Kanton Bern): Polizei nach Fußballspiel mit Steinen beworfen

In der Nacht auf Sonntag ist es in Thun zu einem Polizeieinsatz gekommen. Die Einsatzkräfte wurden nach der Rückkehr von Anhängern des FC Thun von einem Auswärtsspiel mit Steinen beworfen. Es mussten Mittel eingesetzt werden.

In der Nacht auf Sonntag, 15. Dezember 2019, ist es am Bahnhof Thun zu einem Polizeieinsatz gekommen. Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern stellten kurz vor Mitternacht, bei der Ankunft von Fans des FC Thun, die von einem Auswärtsspiel zurückkehrten, mehrere teilweise vermummte Personen fest, die nach dem Verlassen des Zugs einen Feuerlöscher und Steine von den Geleisen behändigten. Kurz darauf wurden die Einsatzkräfte im Bereich Seestrasse unvermittelt mit den Steinen angegriffen. Es musste in der Folge mehrfach kurzzeitig Gummischrot eingesetzt werden. Aktuellen Kenntnissen zufolge wurde niemand verletzt.

Die Angreifer zogen sich daraufhin zurück und begaben sich schliesslich via Maulbeerkreisel und die Aarestrasse in Richtung Bälliz. Die Einsatzkräfte blieben auch während der Nacht in der Innenstadt präsent; es kam dabei zu keinen weiteren Zwischenfällen.

Die Kantonspolizei Bern hat im Zusammenhang mit den Ereignissen am Bahnhof Thun weitere Ermittlungen aufgenommen.