Home DEUTSCH Taxikontrolle mit durchzogenem Ergebnis in der Stadt Zürich

Taxikontrolle mit durchzogenem Ergebnis in der Stadt Zürich

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 18./19. Januar, kontrollierte die Stadtpolizei Zürich 30 Taxilenkende im Kreis 4. Über ein Dutzend mussten beanstandet und entsprechend verzeigt werden. Während rund vier Stunden kontrollierte die Stadtpolizei Zürich 30 Taxis im Kreis 4. Vierzehn Taxilenkende mussten zuhanden des Stadtrichteramts zur Anzeige gebracht werden.

Hauptsächlich wurden dabei “Nichteinhalten der Lenkpausen und Ruhezeiten” und/oder “nicht korrektes Führen der Kontrollmittel” festgestellt.

In einem Fall stellten die Polizisten fest, dass ein Lenker in der Vergangenheit an einem Tag sein Fahrzeug während rund 14 Stunden berufsmässig gelenkt hatte (erlaubt ist eine Tageshöchstlenkzeit von neun Stunden). Am besagten Tag war er zudem über zehn Stunden am Stück, ohne eine einzige Pause zu machen, unterwegs.

Ein Taxilenker führte eine verbotene Fahrt auf dem Stadtgebiet durch. Zudem ahndeten die Polizisten diverse kleinere Verfehlungen.