Home DEUTSCH San Bernardino (Kanton Graubünden: Schwerverletzter Motorradlenker

San Bernardino (Kanton Graubünden: Schwerverletzter Motorradlenker

An Auffahrt ist es in San Bernardino zu einer Streifkollision zwischen zwei Motorrädern gekommen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt.

Am Donnerstagnachmittag fuhr um 13.42 Uhr ein 55-jähriger Motorradlenker auf der Italienischen Strasse H13 von San Bernardino herkommend in Richtung Hinterrhein. Zur gleichen Zeit fuhr ein 41-jähriger Motorradlenker mit seiner Sozia von Hinterrhein herkommend in Richtung San Bernardino. Zwischen der Örtlichkeit Pian del Frach und Ca de Mucia kam es aus noch nicht geklärten Gründen zu einer heftigen Streifkollision. Dabei zog sich der 55-jährige Schweizer schwere Verletzungen zu. Ein Ambulanzteam des Servizio Ambulanza del Moesano und eine Notfallärztin versorgten den Mann notfallmedizinisch. Die Rega flog ihn mit unbestimmten Verletzungen ins Ospedale Civico nach Lugano. Der 41-jährige Thailänder und seine Sozia blieben unverletzt. Für die Bergung wurde die Passstrasse durch das Tiefbauamt Graubünden während knapp zwei Stunden gesperrt und der Verkehr durch den Tunnel San Bernardino geleitet.