Home DEUTSCH Kanton Uri: Wintersperre jetzt auch am Oberalppass

Kanton Uri: Wintersperre jetzt auch am Oberalppass

Mit dem Oberalp (2044 Meter über Meer) ging heute der letzte Urner Alpenpass (Symbolbild Sedrun) in die Wintersperre. Diesen Entscheid hat die Abteilung Betrieb Kantonsstrassen in Absprache mit dem Kanton Graubünden getroffen. Seit letzter Woche sind wegen Wintersperre die Pässe Furka (2431 Meter über Meer), Susten (2224 Meter über Meer), Klausen (1948 Meter über Meer) und Gotthard (2108 Meter über Meer) für den Verkehr geschlossen.Gut ausgebaut verbindet der Oberalppass Andermatt mit Disentis/Muster. Die Scheitelhöhe mit dem See hat einen ausgesprochen hochalpinen Charakter. Dort angekommen, zweigt zudem noch eine der geschotterten Anfahrten zum Pia Calmut ab. Die Hauptstrasse 19, die über die Passhöhe führt, wird im Winter nicht offen gehalten; die Wintersperre beginnt aber immer erst recht spät – meiste erst im Dezember. Einige der Galerien an der Westrampe haben in den letzten Jahren gelitten und geben reichlich Tropfwasser ins Innere ab. Dadurch werden sie auch im Sommer zu gefährlich glatten Abschnitten auf dem Weg nach Adermatt.