Home DEUTSCH Kanton Luzern: Zwei Selbstunfälle ohne Verletzte, beide Autofahrer alkoholisiert

Kanton Luzern: Zwei Selbstunfälle ohne Verletzte, beide Autofahrer alkoholisiert

Gestern ereigneten sich in Langnau bei Reiden und in Nebikon je ein Selbstunfall eines Autofahrers. Verletzt wurde niemand. Die Atemalkoholproben ergaben einen Wert von 0,62 mg/l und 0,94 mg/l. Der Sachschaden bei den Unfällen beträgt mehrere tausend Franken.

Reiden – Ortsteil Langnau bei Reiden
Am Dienstag, den 9. November, zirka 14.30 Uhr fuhr ein Autofahrer von Richenthal her in Richtung Reiden. Im Gebiet Oberdorf im Ortsteil Langnau geriet er mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts und prallte gegen das Geländer des Dorfbaches. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,62 g/l. Der Führerausweis des 36-jährigen Slowenen wurde gesperrt.

Nebikon
Am Dienstag, 9. November, zirka 21.10 Uhr war der Lenker eines Personenwagens auf der Bahnhofstrasse in Nebikon unterwegs. Er prallte erst gegen ein Abweissignal und anschliessend gegen das rechtsseitige Brückengeländer. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,94 mg/l. Der 57-jährige Schweizer musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Bei den beiden Unfällen entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.