Home DEUTSCH Coronavirus: Zwischenstand zum Kita-Fall in Riehen

Coronavirus: Zwischenstand zum Kita-Fall in Riehen

Das Gesundheitsdepartement gibt folgendes Update zum Stand der Kontaktnahme der von den Quarantäne-Massnahmen betroffenen Familien.

Stand Freitagabend, 28. Februar 2020, 21 Uhr: von mittlerweile 76 betroffenen Kindern konnten 75 Familien telefonisch erreicht und über die angeordneten Quarantänemassnahmen informiert werden. Alle Familien haben die Quarantäneinformation per E-Mail zugestellt erhalten und erhalten noch eine personalisierte Version per Post (der Versand ist am 28. Februar 2020 erfolgt). Alle Familien, die Masken benötigten, wurden am Freitag, 28. Februar 2020, vom Gesundheitsdepartement mit Masken beliefert. Alle Familien mit einem Kind in der Kita, welche von Montag, 24. Februar 2020, bis Mittwoch, 26. Februar 2020, keinen Kontakt hatten, erhielten ebenso einen kurzen Informationsbrief und werden diesen auch noch per Post erhalten. Die allermeisten betroffenen Eltern haben Verständnis für die Massnahmen gezeigt und waren insbesondere für die Maskenlieferung sehr dankbar. Sechs Kinder befinden sich, Stand 28.02.2020, 21 Uhr, im Universitätskinderspital beider Basel in Behandlung wegen grippalen Symptomen. Am Samstag, 29. Februar 2020, werden die Medizinischen Dienste des Gesundheitsdepartementes die letzte Familie weiter zu kontaktieren versuchen.

Am Samstag, 29. Februar 20020, werden die Medizinischen Dienste des Gesundheitsdepartementes insbesondere die tägliche Kontaktnahme mit den bereits erreichten 75 Familien aufnehmen. Der kantonsärztliche Dienst erkundigt sich ab Samstag täglich nach dem Gesundheitszustand des Kindes.