Home DEUTSCH Cham: Auf dem Parkplatz klickten die Handschellen, Kriminaltouristen festgenommen

Cham: Auf dem Parkplatz klickten die Handschellen, Kriminaltouristen festgenommen

27
0

Zwei rumänische Staatsangehörige haben einen ganzen Einkaufswagen voll Lebensmittel und weitere Waren gestohlen. Die Kriminaltouristen wurden festgenommen, bestraft und aus der Schweiz weggewiesen.

Am Donnerstagnachmittag (22. September 2022) wurde eine Polizeipatrouille auf zwei Männer aufmerksam, die auf einem Parkplatz vor einem Verkaufsgeschäft an der Hinterbergstrasse in Cham mehrmals und in unregelmässigen Abständen zu einem parkierten Auto liefen und darin Waren verstauten.

In der Folge konnte beobachtet werden, wie die beiden Verdächtigen im Verkaufsgeschäft einen ganzen Einkaufswagen füllten und diesen, ohne die Ware zu bezahlen, zu ihrem Auto schoben. Beim Einladen der Ware wurden sie schliesslich angehalten, kontrolliert und das Fahrzeug genau durchsucht. Dabei fanden die Einsatzkräfte mutmassliches Deliktsgut im Wert von rund 3’700 Franken. Die beiden Männer, zwei rumänische Staatsangehörige im Alter von 28 und 32 Jahren, wurden festgenommen.

Beim Deliktsgut handelt es sich um zahlreiche Lebensmittel, zwei Duvets, eine Kaffeemaschine sowie weitere elektronische Geräte. Die Ermittlungen ergaben, dass diese Ware zuvor in drei verschiedenen Geschäften an der Hinterbergstrasse in Cham gestohlen worden waren.

Die beiden Ladendiebe wurden durch den Schnellrichter der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen mehrfachen Ladendiebstahls zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Das Amt für Migration des Kantons Zug hat die Männer aus der Schweiz weggewiesen. Sie erhielten eine Ausreisekarte und mussten das Land verlassen. Des Weiteren wurden sie mit einem zweijährigen Einreiseverbot für die Schweiz und Liechtenstein belegt.

Sämtliches Deliktsgut konnte den betroffenen Verkaufsgeschäften wieder ausgehändigt werden.

Quelle: Kapo ZG

Previous articleMalnate (Varese): camion in fiamme sulla “342”, conducente in salvo
Next articleMeloni gewinnt Italien-Wahl: Sie ist die klare Nummer eins