Home DEUTSCH Beatenbucht (Sigriswil): Taucher tot geborgen

Beatenbucht (Sigriswil): Taucher tot geborgen

19
0

Am Freitagnachmittag ist im Thunersee bei der Beatenbucht ein Taucher tot geborgen worden. Er war seit Mitte Mai als vermisst gemeldet.

Am Freitagnachmittag, 20. Mai 2022, wurde im Rahmen einer Suchaktion mithilfe eines mobilen Unterwasserroboters einer Drittperson im Thunersee bei der Beatenbucht (Gemeinde Sigriswil) ein lebloser Körper in einer Tiefe von über Hundert Metern gesichtet. Die Spezialisten der Seepolizei der Kantonspolizei Bern konnten die Person in der Folge bergen.

Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 68-jährigen Schweizer. Er war seit Mittwoch, 11. Mai 2022, im Kanton Basel-Land als vermisst gemeldet.

Hinweise ergaben, dass der Mann alleine ab dem Tauchplatz Fischbalmen im Thunersee auf einem Tauchgang gewesen sein musste. Trotz umfangreichen Suchmassnahmen konnte der Taucher vorerst jedoch nicht gefunden werden.

Unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Oberland sind zur genauen Todesursache weitere Ermittlungen im Gang.

Regionale Staatsanwaltschaft Oberland

Previous articleSankt Gallen: Seit Sonntagnachmittag wird Willi Löpfe vermisst
Next articleLenzerheide (Kanton Graubünden): Mann stirbt bei Brand