Vadura-Libingen: Blitze entzünden trockene Bäume

Vadura-Libingen: Blitze entzünden trockene Bäume
Gestern, ist es zu zwei Bränden in Wäldern gekommen. Blitze schlugen in Bäume ein und lösten so die Brände aus. Ein Helikopter und die Feuerwehr verhinderten eine Brandausbreitung und konnten die Brände löschen. Kurz vor 19.00 Uhr schlug ein Blitz in Baumwipfel im Bereich Hofen bei Libingen ein. Dadurch fing die trockene Umgebung Feuer. Die Feuerwehr Mosnang rückte aus und konnte den Brand löschen. Nur gerade eine Stunde später kam es in Vadura (Kanton Sankt Gallen, Photoquelle: KaPo Sankt Gallen) im Waldgebiet Maton zu einem weiteren Blitzeinschlag. Der Blitz dürfte ebenfalls in einen Baum eingeschlagen haben und dadurch einen Brand entfacht haben. Die Feuerwehr löschte den Brand vom Boden aus. Ein Helikopter einer privaten Firma warf zusätzlich fünf Wasserladungen ab. So brachten die Rettungskräfte den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderten eine weitere Ausbreitung. Die Trockenheit hat die Waldbrandgefahr im Vergleich zu früheren Jahren stark ansteigen lassen. Aus Gründen der Sicherheit macht die Kantonspolizei St.Gallen nochmals auf das andauernde Feuerverbot aufmerksam. Es ist gänzlich untersagt Feuer zu entfachen. Weitere Informationen zum kantonalen Feuerverbot finden Sie auf https://www.sg.ch/home/sicherheit/bevoelkerungsschutz/aktuelles0/trockenheit-lage.htm
pizza piazza locarno
lugachange
Claciopoli

Ultime news

promozione pubblicita

Accesso utente

nervoso e tifoso
 
salotto gabry