"Tengelmann-Chef" Karl-Erivan Haub wird seit Samstag vermisst

"Tengelmann-Chef" Karl-Erivan Haub wird seit Samstag vermisst
Seit einer Skitour am Samstag in den Schweizer Bergen wird der Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub vermisst. Mit jeder Stunde verkleinert sich die Hoffnung auf ein Wunder: Seit Samstag, den 7. April ist der deutsche Milliardär und Chef des Tengelmann-Konzerns, Karl-Erivan Haub, im hochalpinen Gebiet rund um das Matterhorn (4478 Meter Höhe, Kanton Wallis, Symbolbild: KaPo Wallis) verschwunden. Der erfahrene Skifahrer könnte in eine Felsspalte gestürzt sein – oder eine Lawine könnte ihn begraben haben. Die Staatsanwaltschaft des Schweizer Kantons Wallis wollte auch eine Straftat nicht ausschließen. Die Suche nach dem 58-Jährigen wurde am Mittwochnachmittag fortgesetzt, erklärte die Kantonspolizei auf einer Pressekonferenz. Trupps auf der italienischen Seite des Matterhorns forschten ebenso weiter nach dem Vermissten.
pizza piazza locarno
lugachange
Claciopoli

Ultime news

promozione pubblicita

Accesso utente

nervoso e tifoso
 
salotto gabry