Sertig (Kanton Graubünden): Pferde mit Kutsche durchgebrannt

Sertig (Kanton Graubünden): Pferde mit Kutsche durchgebrannt
Vorgestern Abend sind im Sertig (Kanton Graubünden, Photoquelle: KaPo Graubünden) zwei Pferde mit einer Kutsche durchgebrannt. Eine Frau wurde leicht verletzt. Der 35-jährige Kutscher parkierte die zwei Pferde bei der Futterkrippe vor einem Restaurant und begab sich in das Restaurant. Kurz darauf machten sich die zwei Pferde mit der Kutsche selbständig und liefen auf der Sertigerstrasse in Richtung Davos davon. Vergebens versuchte der Kutscher das Gespann einzuholen. Auf dem Weg in Richtung Davos Clavadel, beschädigte das führerlose Gespann ein stehendes Fahrzeug und galoppierten weiter. Bei der folgenden Frontalkollision mit einem stillstehenden Personenwagen, wurden die Pferde leicht bis mittelschwer verletzt. Für die Pferde wurde ein Tierarzt aufgeboten. Die Lenkerin im Personenwagen wurde leicht verletzt. Der Beifahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Kutsche wurde leicht beschädigt und der Sachschaden am Personenwagen ist gross. Das andere Fahrzeug wurde leicht beschädigt. Die Sertigerstrasse wurde rund zwei Stunden für den Verkehr gesperrt.
pizza piazza locarno
casa riazzino
lugachange
badante
Claciopoli

Ultime news

promozione pubblicita

Accesso utente

nervoso e tifoso
 
salotto gabry