Luzern: Mann aus Eritrea entzündet Flüssigkeit in einer Bar

Versione stampabileVersione PDF
Luzern: Mann aus Eritrea entzündet Flüssigkeit in einer Bar
Gestern Abend entzündete ein Mann in einer Bar an der Bernstrasse eine brennbare Flüssigkeit. Verletzt wurde niemand. Das Motiv für diese Tat dürfte bei einer Streitigkeit liegen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern. Am Donnerstag, den 20. April, zirka 18.30 Uhr, betrat ein Mann eine Bar an der Bernstrasse in der Stadt Luzern. Er trug ein Messer mit sich und einen Eimer mit einer brennbaren Flüssigkeit. Diese schüttete er auf dem Boden aus und zündete es mit Streichhölzern an. Die rund ein Dutzend anwesenden Personen konnten die Bar unverletzt verlassen. Der Beschuldigte, ein 34-jähriger Mann aus Eritrea, konnte durch die Polizei vor dem Lokal festgenommen werden. Der Brand konnte mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Die Ursache der Tat dürfte bei einem vorausgegangenen Streit liegen. Die Ermittlungen diesbezüglich sind am Laufen. Im Einsatz standen zirka 30 Angehörige der Feuerwehr Stadt Luzern. Der Rettungsdienst 144, wurde vorsorglich aufgeboten, kam jedoch nicht zum Einsatz. Die Bernstrasse musste für den Verkehr während zirka 1,5 Stunden gesperrt werden.
pizza piazza locarno
lugachange
Claciopoli

Ultime news

promozione pubblicita

Ultimi commenti

Accesso utente

nervoso e tifoso
 
salotto gabry